Warum Ihre Spenden unseren Patienten helfen

Als Stiftung des Bürgerlichen Rechts verfügt unsere Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt über ein Grundvermögen, dass wir nicht antasten dürfen. Lediglich die Kapitalerträge tragen zur Deckung der laufenden Betriebskosten unserer Stiftungseinrichtungen bei, ebenso wie die Pflegekostensätzen und Behandlungspauschalen der Krankenversicherungs- und der Sozialkostenträger.

Dieser finanzielle Rahmen ist jedoch sehr eng. Deshalb ist unsere gemeinnützige Stiftung dringend auf Spenden von großzügigen Menschen mit einem Herz für Kinder angewiesen. Um eine optimale diagnostische und therapeutische Versorgung unserer Patienten gewährleisten zu können, müssen wir unsere apparative Ausstattung stets auf dem aktuellen Stand der Technik halten. Aus-, An- und Umbauten an den Gebäuden unserer Einrichtungen gewährleisten die optimale Unterbringung unserer Kinder und Jugendlichen. Auch ein hoher Anteil von Personalkosten fällt an, da wir unterschiedlich spezialisierte Mediziner, Therapeuten, Kinderkrankenpflegerinnen und Verwaltungsfachkräfte benötigen.

Jede Art von Spende erleichtert uns unsere Arbeit. Ob kleine Einzelspende oder Ihre Beteiligung an einem Großprojekt: Jeder einzelne Betrag hilft uns bei unserer wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe. Haben Sie oder Ihre Firma Interesse, das Stiftungsvermögen der Hannoverschen Kinderheilanstalt aufzustocken, so ist dieses jederzeit möglich. Eine Zustiftung ist nicht nur für die Hannoversche Kinderheilanstalt erfreulich; auch Sie als Zustifter profitieren von erheblichen Vorteilen: So bleibt ein Teil Ihres Vermögens - befreit von der Schenkungs- und Erbschaftssteuer - erhalten und gleichzeitig bewirken Sie damit viel Gutes. Es ist auch möglich, unsere Einrichtung testamentarisch zu bedenken oder als Begünstigte Ihrer Lebensversicherung einzusetzen.

Bitte beachten Sie, dass wir zurzeit Sachspenden bis Mitte November aufgrund von Umbauarbeiten nicht entgegennehmen können, es fehlen einfach die Lagermöglichkeiten.  

Anmerkung: 

Mit Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO vom 29. Mai 2017 bescheinigte das Finanzamt Hannover–Nord, dass die Satzung der Hannoverschen Kinderheilanstalt, Janusz-Korczak-Allee 12, 30173 Hannover in der Fassung vom 20. Juni 2016 die satzungsmäßigen Voraussetzung nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO erfüllt.

Mit Anlage zum Bescheid für 2015 zur Körperschaftsteuer vom 28. Februar 2017 bestätigte das Finanzamt Hannover-Nord, dass die Hannoversche Kinderheilanstalt mildtätige Zwecke fördert und außerdem der Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege, der Förderung der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie der Förderung des Wohlfahrtswesens dient.

Zudem ist die Hannoversche Kinderheilanstalt berechtigt, für Spenden, die ihr für diese Zwecke zur Verfügung gestellt werden, Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck auszustellen.