Jede Spende zählt

Spenden haben für unsere Einrichtungen wie dem Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT eine große Bedeutung. Hier finden Sie aktuelle Projektbeschreibungen und ein einfach auszufüllendes Spendenformular (Jetzt spenden!) für die 1-Click-Spende.

Spendenkonto - oder nutzen Sie das Online Spendenformular:
Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt
IBAN:  DE85 2512 0510 0000 0018 18 
Swift: BFSWDE33HAN
 

Übertragen Kinder und Jugendliche vermehrt Bakterien und Viren? … auch den Coronavirus?

Auf Eines können wir uns jedes Jahr in der kalten Jahreszeit verlassen: Unsere Patientenzahlen steigen! Viele infizierte Kinder ab den ersten kühlen Herbsttagen mit ihren besorgten Eltern zu uns kommen. Übertragen Kinder und Jugendliche vermehrt Bakterien und Viren? … auch den Coronavirus? Das wir aktuell heiß diskutiert.
Um der Viren-Ausbreitung entgegenzuwirken, müssen wir möglichst viele Patienten zeitnah untersuchen und behandeln. In unserer Hals-Nasen-Ohren (HNO) Abteilung geben wir alles, um dem großen Patientenstrom - immer unter Einhaltung des aktuellen Hygienekonzepts - gerecht zu werden.

Die Corona-Gefährdung erfordert, dass wir mehr Kinder gleichzeitig untersuchen. Leider kommt es oft zu langen Wartezeiten, da nur zwei Untersuchungszimmer zur Verfügung stehen. Um unser gesamtes Potential zu entfalten, benötigen wir dringend ein drittes Untersuchungszimmer mit der entsprechenden Ausstattung einer HNO Untersuchungseinheit. Je schneller und erfolgreicher wir unsere kleinen Patienten behandeln, desto größer ist die Gewissheit, dass sich Viren nicht weiter ausbreiten.

Die Kosten für die erforderliche Ausstattung des neuen Raums mit den hochspezialisierten Geräten kostet ca. 30.000 €. Da die Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt mit ihren Einrichtungen in diesem Jahr coronabedingt besondere Lasten trägt, freuen wir uns sehr, wenn Sie uns großzügig unterstützen.
Mit großem Engagement steht unser Kinderärzte- und Pflegeteam AUF DER BULT bereit, es fehlt nur noch die neue HNO-Einheit.

Ihre Spende kommt kranken Kindern und Jugendlichen direkt zugute!

Clinic-Clowns und interaktive Musiker

Die Clinic-Clowns und Interaktiven Musiker besuchen einmal wöchentlich alle Stationen im ganzen Kinderkrankenhaus: Die vielfältigen Aktivitäten dieser extra für die Einsätze im Kinder- und Jugendkrankenhaus ausgebildeten Musiker und Clowns ist für die Kinder und Jugendlichen eine große Bereicherung und willkommene Abwechslung: trotz Krankheit können sie Spaß haben und erleben persönliche Ansprache. Sie können ihre Ängste und Leiden für eine Zeit vergessen, was zur Verbesserung der Befindlichkeit in hohem Maße beiträgt. Auch die Eltern und Mitarbeiter werden von diesen Aktionen positiv angesprochen, was zu einer guten Atmosphäre in den Krankenzimmern beiträgt. Es weht dann immer ein frischer ermutigender Geist durch die Räume und meistens wurde den Patienten, deren Angehörigen und den Mitarbeitern ein Lächeln auf´s Gesicht gezaubert. (ein 5-stündiger Einsatz eines Clowns oder Musikers kostet 225,- €).
Ein Fotodokumentation über die interaktive Musiker finden Sie unter diesem Link. 
Mehr zu der interaktiven Musikerin Kirsten Rotter hier
Mehr zu den Clinic-Clowns hier

Ich möchte die Arbeit der Clinic-Clowns und der interaktiven Musiker unterstützen:

Teen Spirit Island (TSI), Therapiestation für suchtabhängige Kinder und Jugendliche am Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover

Unser zusätzliches neues Angebot ist die stationäre Therapie von Internet- und Computerspielsucht, die seit Februar in  den Räumen des jüngst erstellten Erweiterungsbaus sehr gut angenommen wird. Der Bedarf ist groß und die Station ist voll belegt.
Auf Teen Spirit Island brauchen wir Unterstützung für zusätzliche therapeutische Angebote (Kletter-, Schwimm-, Kunst-, Musik- und Werkangebote), die den Patienten die Möglichkeit geben, sich selbst zu erfahren, neue Talente zur Geltung zu bringen und Körpergefühl zu entwickeln. All dies fördert die Stärkung des Selbstbewusstseins. Junge Menschen haben durch diese gezielten Therapieangebote (die leider nicht von den Kassen finanziell gefördert werden) Perspektiven für eine suchtfreie Zukunft, die ihnen Chancen für ein Leben mit gestärktem Selbstvertrauen ohne Abhängigkeiten eröffnen.

Ich möchte die Jugendlichen auf Teen Spirit Island unterstützen:

Beratung und Angebote für übergewichtige Kinder und Jugendliche

Die Abteilung für Diabetes/Endokrinologie bietet seit sechs Jahren spezielle Beratungskurse für übergewichtige Kinder und ihre Familien an. Hier geben unsere Fachkräfte in erster Linie Ernährungsberatung und Tipps für einen gesunden und bewussten Lebensstil. Selbstverständlich gehören auch Angebote zur Körperertüchtigung in das KiCK-Programm (Kindergewicht intensiv Coaching im Krankenhaus), damit die adipösen Patienten lernen, ihren Körper positiv wahrzunehmen und wieder Freude an der Bewegung bekommen. Die zusätzlichen Angebote werden nicht von den Kassen getragen.

Ich möchte das KiCK-Programm unterstützen:

Kontakt

Für weitere Auskünfte und Informationen rund um das Thema Spenden und Fundraising steht Ihnen Frau Amalie von Schintling-Horny gern zur Verfügung.   
Tel. 0511 8115-1113 oder mailto:schintling(at)hka.de