Vignette Hauszeitung

Zeitung des Zentrums für Kinder und Jugendliche

Ausgabe 2 / 2017

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Forderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

Anfang Mai kamen uber 200 Teilnehmer aus Deutschland, Osterreich und der Schweiz nach Hannover, um bei einem Symposium im Sprengel-Museum über den aktuellen Stand der Kinderanasthesie und Kinderintensivmedizin zu diskutieren. Namhafte Experten aus Berlin, Hannover, Luzern, München, Nürnberg, Rotterdam, Stuttgart und Zurich hielten zum 50-jahrigen Jubilaum der Abteilung Anasthesie, Kinderintensiv- und Notfallmedizin interessante Vortrage. Das Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DE R BULT gehörte 1967 zu den ersten Hausern in Deutschland, die einen Facharzt fur Anästhesie einstellten. Seitdem hat unser Haus bei der Entwicklung der Kinderanästhesie und Kinderintensivmedizin eine führende Rolle gespielt.

Zur Vignette 2 / 2017 im pdf-Format

Ausgabe 1 / 2017

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

erstmals in der Geschichte des Kinder- und Jugendkrankenhauses AUF DER BULT haben wir über 10.000 stationäre Behandlungen verzeichnet, mehr als in jeder anderen pädiatrischen Einrichtung in Niedersachsen. Unter den 886 Neugeborenen haben wir in unserem Perinatalzentrum Hannover 43 Zwillingspärchen und dreimal Drillinge betreut. Unsere Mitarbeiter im Operationssaal mussten durchschnittlich dreimal die Woche schwere Eingriffe vornehmen, um das Leben von Säuglingen und älteren Kindern dauerhaft zu sichern. Mehr Behandlungen wurden bei Kindern mit Diabetes, Epilepsie und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.

Zur Vignette 1 / 2017 im pdf-Format

Ausgabe 4 / 2016

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen

Kinderheilanstalt,

das Diabetes-Zentrum im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT startet mit der Fri1dolin-Präventionsstudie eine einmalige landesweite Initiative: Die Fr1dolin-Studie wird allen Eltern in Niedersachsen angeboten, in Kooperation mit ihren niedergelassenen Kinderärzten ihre Kinder kostenlos auf zwei angeborene Krankheiten testen zu lassen: Zum einen Typ-1 Diabetes und zum anderen familiäre Hypercholesterinämie.

Zur Vignette 4 / 2016 im pdf-Format

Ausgabe 3 / 2016

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

am 17. September feiern wir AUF DER BULT mit einem großen Kinderfest und Tag der offenen Tür „100 Jahre Ehrenamt“ in den Einrichtungen der Hannoverschen Kinderheilanstalt. Die zahlreichen Damen und Herren des Projektes „Kind im Krankenhaus“ helfen seit 40 Jahren im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT. Seit 60 Jahren besteht der Förderverein FREUNDE AUF DER BULT. Mit Mitgliedsbeiträgen und Spenden fördern die rund 400 Mitglieder alle Einrichtungen der Hannoverschen Kinderheilanstalt. 

Zur Vignette 3/2016 im pdf-Format

Ausgabe 2 / 2016

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

auch die Einrichtungen der Hannoverschen Kinderheilanstalt beschäftigen sich mit mit dem Thema Flüchtlinge. Das Kinder- und Jugendkrankenhaus beschäftigt deswegen seit dem Jahreswechsel eine Fachkraft, der dank eines sozial-wissenschaftlichen Hintergrunds, in vielen Bereichen unterstützen kann. Er besorgt z. B. Dolmetscher vom Ethno-Medizinischen Institut oder Kommunikationshilfsmittel wie Bilderkarten von Speisen und Getränken zur besseren Orientierung. Ebenfalls kümmert er sich um die Abläufe in einem Krankenhaus und um den Kontakt zu den Behörden.

Zur Vignette 2/2016 im pdf-Format

Ausgabe 1 / 2016

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

Die ehrenamtlichen Helfer des Projektes „Kind im Krankenhaus“ vom deutschen Kinderschutzbund und die FR EUNDE AUF DER BULT e. V. sind ein wichtiger Teil der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt. Für Samstag, 17. September 2016, ist ein Tag der offenen Tür im und am Kinder- und Jugendkrankenhaus geplant, bei dem die Arbeit dieser ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer im Mittelpunkt stehen wird.

Zur Vignette 1/2016 im pdf-Format

Ausgabe 4 / 2015

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

zum Jahreswechsel ist es normalerweise üblich, ein Resümee zu ziehen und eine Vorschau auf das kommende Jahr zu geben. Das ist in diesem Jahr für unser Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT besonders schwierig. Das aktuell verabschiedete Krankenhausstrukturgesetz bringt viele Neuerungen – vor allem Erschwernisse, sei es zusätzlicher Dokumentationsaufwand, seien es neue finanzielle Einengungen.

Zur Vignette 4/2105 im pdf-Format

Ausgabe 3 / 2015

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

Während wir uns mitten in diesem großen Bauprojekt befinden, bahnt sich ein nächstes Vorhaben an: Der Neubau soll durch ein zusätzliches Gebäude erweitert werden, in dem vorgesehen ist, die Geburtshilfe der Diakonischen Dienste Hannover unterzubringen. Die direkte Nachbarschaft der Geburtshilfe zum Kinder- und Jugendkrankenhaus in einem gemeinsamen Gebäudekomplex ist gerade für Neugeborene und deren Eltern von großem Vorteil.

Zur Vignette 3/2015 im pdf-Format

Ausgabe 2 / 2015

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

die kommenden Wochen werden für alle Menschen im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT ungewöhnlich werden: Die Flure der Station 2, KJM III und Kinderchirurgie/HNO sowie die Bereiche der EEG/EKG, Labor, Physiotherapie und der medizinischen Dokumentation müssen aufgrund der umfangreichen Sanierungsarbeiten des „Bettenhauses“ umsiedeln. Dafür wurde neben dem Haupthaus ein neues Gebäude errichtet. 

Zur Vignette 2/2015 im pdf-Format

Ausgabe 1 / 2015

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

das medizinische Angebot eines Krankenhauses muss sich immer an der Gesellschaft und deren gesundheitlichen Entwicklung orientieren. Bereits vor über 150 Jahren wurde erkannt, dass auch Kinder medizinisch behandelt werden müssen. Darum wurde die Hannoversche Kinderheilanstalt gegründet, in der die ersten Ärzte für die Kinder Hannovers arbeiteten.

Zur Vignette 1/2015 im pdf-Format

Ausgabe 4 / 2014

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

unsere Bauvorhaben des Kinder- und Jugendkrankenhauses AUF DER BULT gehen in die erste „heiße“ Phase. Noch vor dem Jahreswechsel soll der sogenannte „Aufbau Flügel D“ fertiggestellt werden. Dann können die ersten beiden Stationen umziehen: Die Intensivstation zieht in ihre gewohnten Räumlichkeiten zurück und die Neuropädiatrie (Station 2) wird später eine Etage darüber einziehen.

Zur Vignette 4/2014 im pdf-Format

Ausgabe 3 / 2014

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

Anfang August haben wir einen bemerkenswerten kleinen Patienten ins Leben entlassen können, er war bereits in der 22. Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen. Unsere HNO-Abteilung bietet nun eine Organprovokation an, bei der mögliche Allergieerreger über die Nase getestet werden. Unser neues Internetangebot www.kunterbult.de wurde mit dem hochangesehenen Designerpreis „Red Dot-Award“ ausgezeichnet.

Zur Vignette 3/2014 im pdf-Format 

Ausgabe 2 / 2014

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

Anfang Oktober können wir nun endlich das Aegidius-Haus AUF DER BULT eröffnen. Die Bauarbeiten sind gut vorangekommen, so dass wir bereits im Herbst die ersten Kinder und Jugendlichen mit schweren Behinderungen im neuen Zuhause auf Zeit empfangen können. Unsere besondere Internetseite www.kunterbult.de für Kinder ab drei Jahren wurde gleich für zwei Preise nominiert: Für den German Design Award und den 7. Health Media Award.

Zur Vignette 2 / 2014 im pdf-Format

Ausgabe 1 / 2014

Sehr geehrte Mitarbeiter*, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

rechts und links des Kinder- und Jugendkrankenhauses und des Sozialpädiatrischen Zentrums wachsen, begünstigt durch den bisher recht milden Winter, zwei Zukunftsobjekte aus dem Boden: Während wir beim Aegidius-Haus bereits im Dezember des vergangenen Jahres die Grundsteinlegung feiern konnten, dauert dies bei dem sogenannten Regiehaus naturgemäß länger.

Zur Vignette 01 / 2014 im pdf-Format

 

 

Ausgabe 4 / 2013

Sehr geehrte Mitarbeiter* und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

in der nächsten Zeit kann man gespannt auf die zukünftige Gesundheitspolitik auf Bundesebene sein. Die bisher bekannt gewordenen Pläne für die Zukunft der Krankenhäuser lässt deren Verantwortliche nicht gerade ruhiger schlafen.

Wir schauen trotzdem positiv in die Zukunft, denn ein weiteres Projekt ist auf den Weg gebracht worden: Die Realisierung des Aegidius-Hauses AUF DER BULT, ein Zuhause auf Zeit für Kinder und Jugendliche mit schweren Behinderungen.

Download der Vignette 04/2013

Ausgabe 3 / 2013

Sehr geehrte Mitarbeiter, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

das große Jubiläumsfest im Zirkuszelt ist kaum vorbei und schon stehen neue
Herausforderungen an: Wir beginnen mit einem großen Bauvorhaben. Das sogenannte Bettenhaus wird in den kommenden Jahren saniert werden. Wichtig ist uns vor allem, dass wir in den Patientenzimmern mehr Platz und Komfort für unsere Patienten und deren Angehörige schaffen. Auch die Arbeitsplatzumgebung für die Mitarbeiter auf den Stationen wird sich durch den Umbau deutlich verbessern.

Download der Vignette 03/2013

Ausgabe 2 / 2013

Sehr geehrte Mitarbeiter, Freunde und
Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

unser Jubiläumsjahr ist in vollem Gange. Das Kinderfest Anfang Juni hat mit
über 5.500 kleinen und großen Besuchern all unsere Erwartungen übertroffen.
Auch die bisherige Resonanz von ehemaligen Patienten und Mitarbeitern ist beeindruckend. Die nächsten Termine und Feiern – auch in unseren Einrichtungen in Groß-Buchholz und Rehburg-Loccum – stehen schon an.

Download der Vignette 2 / 2013

Ausgabe 1 / 2013

Sehr geehrte Mitarbeiter, Freunde und Förderer der Hannoverschen Kinderheilanstalt,

als 1863 Bürger aus Hannover und Linden die Hannoversche Kinderheilanstalt
gründeten, war der tragende Gedanke, kranken Kindern zu helfen. Dieser Gedanke gilt auch 150 Jahre später immer noch für uns.

In dieser Ausgabe ist zu lesen, wie die Anfänge der Hannoverschen Kinderheilanstalt aussahen und welche Veranstaltungen sowie Aktionen wir in unserem Jubiläumsjahr vorhaben. 

Download der Vignette 1 / 2013